Augenlidstraffung in München

Eine visuelle Verjüngungskur für die Augen

Ob leicht geschwollen wirkende Schlupflider den frischen Augenausdruck mindern. Ob Tränensäcke an den Unterlidern die ästhetische Harmonie des Blickkontakts stören. Mit der Lidkorrektur lassen sich verblüffende Effekte erzielen. Und das mit vergleichsweise kleinen Eingriffen.

Wer möchte ernsthaft bezweifeln, dass die Augenzone des Menschen von einzigartiger Bedeutung für die Wirkung auf das Gegenüber ist? Das gilt für Frauen wie Männer gleichermaßen, geschäftlich ebenso wie gesellschaftlich und privat. Prägnant geschnittene und fein gerundete Oberlider tragen viel zum Charme des jugendlichen Blicks bei. Glatte, straffe und ebenmäßig erscheinende Unterlider lassen die Augen gepflegt, ausgeruht und aufgeweckt wirken.

Schlupflider können angeboren oder im Lauf der Zeit erworben sein

Speziell an den Oberlidern kann es zu einer ästhetischen Einschränkung im feinen Schwung und der klaren Kontur an der oberen Augenlinie kommen. Die so genannten Schlupflider drücken wie visuelle Gewichte auf die Augen. Sie können erblich angelegt sein und sorgen bei der betroffenen Person bereits in jungen Jahren für einen müde, bedrückt oder gar unwirsch anmutenden Gesichtsausdruck. Meist gehen die Schlupflider aber auf den natürlichen, altersbedingten Elastizitätsverlust an der feinen Haut um die Augen zurück. Aufgrund der sensiblen Struktur der Haut treten Fältchen und Falten auf. Direkt im Oberlid kann es zur Anlagerung winziger Fettdepots kommen. Das führt zur Erhöhung des Gewebevolumens in den Oberlidern und dazu, dass sie nicht mehr so glatt und straff wie in der Jugend erscheinen.

Die Oberlidstraffung öffnet und akzentuiert den Ausdruck der Augen

Ob sie nun vererbt wurden oder im Lauf der Lebensjahre einfach entstanden sind: Mit Schlupflidern und einem von Ihnen begünstigten Augenausdruck, der müde, diffus oder leidend wirkt, muss sich niemand abfinden. Für die gezielte Korrektur der Schlupflider bietet die Plastisch-Ästhetische Chirurgie eine ambulant durchführbare und nur wenig belastende operative Korrektur der Oberlider. Im Prinzip wird dafür genau in der natürlichen Lidfalte ein dünner Schnitt gesetzt. Über den chirurgischen Zugang kann die überschüssige Lidhaut zusammen mit den punktuellen Fettablagerungen sanft entfernt werden. Nur bei Bedarf wird erschlaffte Muskulatur in dieser Zone schonend gestrafft. Schon kann der operative Zugang mit besonders feinen Stichen wieder vernäht werden. Dabei kommen hauchdünne Fäden zum Einsatz, die schon nach ein paar Tagen gezogen werden, damit die ohnehin in der Lidfalte verborgene Narbe extra filigran bleibt.

Auch Tränensäcke entstehen in zwei Varianten: vererbt oder mit dem Alter

Wie die Schlupflider, so gehen auch die Tränensäcke auf zwei potenzielle Ursachen zurück. Generell bestehen sie aus einer Fettvorwölbung im Bereich des Unterlids, der in der Regel mit einem faltig hängenden Hautüberschuss kombiniert ist. Dabei kann die vorhandene Fettvorwölbung erblich bedingt und von einer angeborenen Bindegewebsschwäche begünstigt sein. In diesem Fall fehlt dem Unterlidgewebe die nötige Straffheit, um das Fettgewebe zurückzuhalten und eine unschöne Vorwölbung kann schon in jungen Jahren entstehen. Dazu kommt mit zunehmendem Alter der natürliche Verlust der Spannkraft im Gewebe. Die feine, sensitive Haut der Unterlider wird faltig und kann in leichten Wellen zu hängen beginnen. Das mindert die visuelle Ausdruckskraft der Augen und lässt sie bei manchen Menschen verlebt oder sogar kränklich wirken.

Eine Unterlidstraffung kann jugendliche Glätte zurückbringen

Wie bei den Oberlidern, so reicht auch für die ambulante Korrektur der Unterlider ein sehr feiner chirurgischer Schnitt aus: In diesem Fall verläuft er unmittelbar an der Kante des Unterlids und ist später so gut wie nicht mehr zu entdecken. Über diesen Zugang ist der Plastisch-Ästhetische Chirurg in der Lage, die überschüssige Haut sanft einzukürzen. In einem ergänzenden Schritt wird das darunterliegende Volumen aus Fettanlagerungen und Gewebe auf ein Idealmaß verkleinert. Wenn der Zugang dann mit feinsten Stichen wieder verschlossen und die Abheilzeit vorüber ist, sind die unschön vorgewölbten Tränensäcke verschwunden und die Zone unterhalb der Augen hat eine neue Dimension an jugendlicher Straffheit zurück.

Besonders empfehlenswert in der Kombination!

Beide Varianten der Lidstraffung lassen sich gut in einem kombinierten Eingriff vornehmen. In diesem Fall sind die Maßnahmen der Oberlidstraffung und der Unterlidstraffung in der Lage, sich im Ergebnis gegenseitig zu potenzieren. Schon viele Patientinnen haben von dem lange ersehnten Erfolgsgefühl berichtet, als sie die verschönte und verjüngte Augenzone erstmals in aller Ruhe im Spiegel erblickten. Da außerdem auch immer mehr Männer erkennen, wie wichtig gerade der frische, kraftvolle und dynamische Augenausdruck für den persönlichen Erfolg ist, nimmt auch ihre Zahl seit Jahren kontinuierlich zu.

Sind Fragen zum Thema Augenlidstraffung / Augenlidkorrektur offen geblieben?

Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch in der Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München beraten zu dürfen.

Ihr Dr. Juan Maria Garcia

Weiterführende Informationen zu Lidstraffung/Lidkorrektur finden Sie hier
Informationen zu Schlupflidern finden Sie hier
Informationen zu Tränensäcken finden Sie hier

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin 089 – 33 03 7527

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme