Botox Therapie

Botox® bzw. Botulinumtoxin ist aus dem Bereich der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie nicht mehr wegzudenken. Das ist kein Wunder, denn dynamische Falten, wie zum Beispiel Krähenfüße oder Zornesfalten, können durch eine Botox®-Therapie erfolgreich verschwinden. Botox® ist ein hochwirksames Medikament, das schon seit Jahrzehnten in der Medizin Verwendung findet.

Die Wirkung ist einfach erklärt. Ziel der Botox®-Therapie ist es, den Muskel, der die Falten bildet, zu schwächen. Falten glätten sich nach der Behandlung schnell und die Haut kann sich erholen. Leider reicht eine Botox®-Therapie nicht immer alleine aus. Es kann vorkommen, dass Falten bestehen bleiben. Allerdings geschieht dies nur in geringem Umfang. Daher wird die Therapie oft durch die Anwendung von hyaluronsäurehaltigen Cremes unterstützt. Auch eine Faltenunterspritzung mittels Hyaluronsäure bringt zusätzlich sichtbare Ergebnisse.

Der Effekt der Botox®-Therapie ist zeitlich begrenzt. Daher muss nach vier bis sechs Monaten eine neue Botox®-Behandlung durchgeführt werden. In dieser Zeit hat der Muskel wieder genügend Kraft getankt und es bilden sich wieder Falten.

Bei einer Therapie wird am häufigsten Botox® verwendet. Gute Alternativen sind auch Dysport®, Xeomin® und Vistabel®. Diese kommen bei einer Botox®-Therapie ebenfalls zum Einsatz. Im Endeffekt haben alle Mittel dieselbe Wirkungsweise. Nur die Konzentration ist unterschiedlich. Manchmal variieren auch die Zusammensetzungen, weil weitere Inhaltsstoffe zugefügt werden.

Weitere Informationen zum Thema Botox Therapie finden Sie hier!

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme