Brustvergrößerung Vorher – Nachher

So genannte Vorher-Nachher-Vergleiche bei Brustvergrößerungen verdeutlichen eindrucksvoll, welche Wirkung ein solcher Eingriff im Gesamterscheinungsbild einer Frau erzielt. Allerdings ist in Deutschland die Veröffentlichung von Vorher-Nachher-Bildern nach einer Brustvergrößerung nicht mehr erlaubt. Daher dürfen wir unseren Patientinnen diese Bilder nur in einem persönlichen Beratungsgespräch zeigen. Anhand der OP-Resultate können wir gemeinsam mit den Patienten das genaue Wunsch-Brustbild für die Brustvergrößerung München erfassen. Denn schließlich gleicht keine Brust der anderen. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld zunächst die Vorher-Nachher-Bilder anschauen. Der Arzt hilft den Patientinnen dabei, mehr Verständnis dafür zu bekommen, was bei einer Brustvergrößerung alles erreicht werden kann.

Der Ausgangsbefund bildet die Grundlage für die Vergrößerung der weiblichen Brust (Brustvergrößerung). Eine flache, nahezu nicht vorhandene Brust beispielsweise eignet sich auch für den Zugang über die Achselhöhle. Eine schlaffe kleine Brust mit Hautüberschuss vergrößert der erfahrene Plastische Chirurg dagegen in der Regel über einen Schnitt in der Unterbrustfalte oder den Brustwarzenhof.

Ist die Schlaffheit der Brust ausgeprägt, reicht eine allgemeine Brustvergrößerung nicht aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Hier muss der Eingriff mit einer Bruststraffung kombiniert werden. Ob das Silikonimplantat bei der Brustvergrößerung auf oder unter dem Brustmuskel zu liegen kommt, ist abhängig vom Ausgangsbefund. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Diese sollten sorgfältig gegeneinander abwogen werden.

Unter Berücksichtigung der erfahrenen Hand des Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie und aller derzeit anerkannten Techniken gibt es bei der Brustvergrößerung keine Standardbehandlung. Wie bei allen schönheitschirurgischen Maßnahmen muss jeder Fall ganz individuell entschieden werden.

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme