Die Bauchstraffung

Mit einem glücklichen Lächeln begrüßen mich meine Patienten bei der 3 Monatskontrolle nach erfolgter Bauchdeckenstraffung. Die Veränderung des Körperbildes und der „Wohlfühlgewinn“ sind nach diesen Straffungsoperationen einfach sehr groß. Gerade im Vergleich zu dem extremen Leidensdruck der durch die lockere Bauchhaut entsteht. Alle Frauen kennen Ihren Bauch wie er einmal war – schön glatt und flach – und dann kommt die Schwangerschaft. Durch den Nachwuchs gibt es zunächst viele Aufgaben zu bewältigen und keine Zeit für „Anderes“. Für die kritische Selbstwahrnehmung ist erst einmal kein Raum. Aber spätestens dann mit den ersten Familien-Schwimmbadbesuchen fängt das Dilemma an. Der faltige Hautbereich am Bauch und die meist auch kugelige Vorwölbung lässt sich nicht mehr mit Kleidung verstecken. Diese nachvollziehbare Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper kann dann weitere Kreise ziehen. Die Hemmungen sich nackt zu zeigen führen häufig sogar zu Problemen in der Beziehung zum Lebenspartner.

Die Bauchdeckenstraffung ist dann eine segensreiche Korrektur. Sie führt zu einem glatten und flachen Bauch – so wie er einmal war. Und das schöne ist zudem, dass es sich dabei um eine dauerhafte Glättung handelt. Vorausgesetzt es kommt keine weitere Schwangerschaft bleibt es bei dem gewonnenen neuen, positivem Körpergefühl und nach Ausheilung gibt es auch keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der körperlichen Belastung.

Wir sind für Sie da

Ästhetische Chirurgie

Dr. Juan Maria Garcia
Pfisterstrasse 11
D-80331 München
Tel: (089) 33 03 7527

Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie gerne zurück.

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

ChIJb--1_cXXvkcRSzmwiOiWWKg
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.