Falten mit Eigenfett unterspritzen

Eigenfett Unterspritze

Die Faltenunterspritzung München mit Hyaluronsäure oder Botox® ist eine äußerst effektive Methode, um Falten zu mindern oder vollständig zu glätten. Auch der Einsatz von körpereigenem Fett ist möglich. Ist das jedoch genauso effektiv? Lohnt sich der Aufwand? Das erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Welche Falten lassen sich mit Eigenfett unterspritzen?

Generell gilt, dass Botox® bei Mimikfalten im oberen Gesichtsdrittel eingesetzt wird und Hyaluronsäure bei anderen Falten eher in der unteren Gesichtshälfte.

Eigenfett kommt weniger bei Falten zu Einsatz als vielmehr überwiegend bei eingefallenen Gesichtspartien, z.B. im Schläfen-, Augen- oder Wangenbereich zum Einsatz. Aber auch die ein oder anderen Fältchen können geglättet werden, sofern es sich nicht um tiefe, feste Mimikfalten handelt. Falten mit Eigenfett zu unterspritzen, füllt das Gewebe unter der Falte auf. Diese wird von innen heraus glättet und die Haut ist wieder straff. Die Wirkung gleicht jener der Hyaluronsäure.

Für die Faltenbehandlung eignet sich Körperfett jedoch nur in bestimmten Fällen und wird vergleichsweise weniger oft angewendet.

Ist Falten mit Eigenfett zu unterspritzen aufwendig?

Botox® und Hyaluronsäure habe ich auf Vorrat in meiner Praxis. Diese können beim Termin direkt unterspritzt werden – auch bei Beratungsterminen für andere Schönheitsoperationen kann ich die Faltenunterspritzung mit jenen Substanzen integrieren. Die Vorteile: schnell, schonend, effektiv und kein Klinikaufenthalt nötig.

Bei Eigenfett sieht das anders aus. Das Eigenfett muss zuerst dem Körper entnommen werden. Das geschieht im Zuge einer operativen Fettabsaugung. Diese geht nur mit einem vorherigen umfangreicheren Aufklärungsgespräch einher.

Bei der Fettabsaugung von kleineren Mengen wie sie für die Unterspritzung nötig sind, lässt sich die Absaugung gut in örtlicher Betäubung machen. Mittels Kanülen sauge ich das Körperfett speziell ab. Die gewonnenen Fettzellen werden ggf. anschließend in einer Zentrifuge gereinigt und für die spätere Unterspritzung aufbereitet. Dieser letzte Schritt nimmt etwas Zeit in Anspruch. Alles in allem dauert die Behandlung mit eigenem Fett daher wesentlich länger als die Behandlung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure.

Wie lange hält das Ergebnis?

Der einzig wirkliche Vorteil des Eigenfettes ist, dass das letztlich verbleibende Fett dauerhaft an Ort und Stelle bleibt. Lediglich in den ersten Wochen baut sich ein Teil des Fetttransplantates ab, weil einzelne Zellen die Übertragung nicht überlebt haben.

Wieviel sich von dem Eigenfett abbaut, ist individuell und verschieden. Das wiederum ist ein entscheidender Nachteil der Eigenfettbehandlung: es hat leider keine Planungssicherheit – daher lässt sich vorher nicht sicher sagen wie gut das Ergebnis sein wird. Die Ergebnisse variieren also stark.

Nachteile und Nebenwirkungen

In das Gesicht können nur geringe Mengen eingespritzt werden. Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett oder einem Brazilian Butt Lift sorgen die größeren Mengen für ein deutlicheres Ergebnis. Die geringen Mengen im Gesicht können jedoch unsicherer und das Endergebnis ist unvorhersehbar. Um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, kann es sein, dass die Faltenunterspritzung mit Eigenfett wiederholt werden muss.

Eigenfett ist als körpereigener Stoff risikoarm. Nichtsdestotrotz können, wie bei jeder Injektionsbehandlung, Nebenwirkungen auftreten, wie blaue Flecken, Schwellungen oder Rötungen der Haut an der Einstichstelle.

Nicht zu vergessen sind die möglichen Risiken, die mit der vorherigen operativen Fettabsaugung einhergehen. Hierzu werden Sie im Aufklärungsgespräch genauer beraten.

Alternativen

Bei vermehrten Falten und wenn keine regelmäßigen Behandlungen gewünscht sind, eignet sich ein Facelift. Hier wird überschüssige Haut entfernt und die restliche Gesichtshaut glattgezogen. Hier kann eine Kombination mit Eigenfettbehandlung sinnvoll sein, um auch verloren gegangenes Volumen wieder aufzubauen.

Das Medical Needling ist eine weitere Möglichkeit der Faltenbehandlung und kommt sogar komplett ohne Skalpell aus. Hier wird die Haut mit einem Dermaroller behandelt. Dieser ist mit kleinen, feinen medizinischen Nadeln gespickt. Das Medical Needling steigert die hauteigene Kollagenbildung und wirkt so der Hautalterung entgegen. Es kann dadurch auch leichte Fältchen reduzieren.

Falten mit Eigenfett unterspritzen – Fazit

Sie planen ohnehin eine Fettabsaugung an Po, Beinen oder Bauch? Sie möchten das Eigenfett weiterverwenden, um Falten zu glätten? Oder Sie haben erschlaffte, eingefallenen Gesichtspartien? Dann ist es durchaus sinnvoll, Eigenfett zu unterspritzen. Andernfalls wäre der Aufwand zu hoch. Botox® oder Hyaluronsäure sind in der Anwendung lohnenswerter als Falten mit Eigenfett zu unterspritzen.

Kommen Sie gerne in meine Praxis in München und lassen Sie sich beraten, falls Sie unsicher sind, welche Methode der Faltenbehandlung geeigneter für Sie ist. Ich freue mich darauf, Ihnen zu einem verjüngten, strahlend glatten Teint zu verhelfen!

Copyright Hinweis: © Adobe Stock Sven Bähren

ChIJb--1_cXXvkcRSzmwiOiWWKg
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.