Faltenbehandlung

Sie möchten unaufwendig einen frischeren, jüngeren Teint erhalten? Da bietet sich die Faltenbehandlung an: In den vergangenen Jahren ist sie als eine der so genannten “kleinen Anwendungen” in der Schönheitschirurgie (Plastischen Chirurgie) eine der häufigsten Behandlungen geworden. In der Faltenbehandlung kam früher überwiegend Kollagen zum Einsatz. Heute wird der Markt regelrecht von Fillern (Unterspritzungssubstanzen) in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen überschwemmt.

Man sollte als Patient wissen, dass die auflösbaren Substanzen ein niedrigeres Risiko mit sich bringen als die so genannten bleibenden Substanzen. Aus gutem Grunde hat sich bei den auflösbaren Substanzen für die Faltenbehandlung die Hyaluronsäure durchgesetzt: Sie findet bereits in anderen Bereichen der Medizin seit vielen Jahren Verwendung und birgt keine Allergie-Risiken. Die Hyaluronsäure gibt es in verschiedenen “Stärken”. So lassen sich ganz individuell verschiedene Faltentiefen und -arten behandeln. Selbst das Füllen eingefallener Wangen gelingt mit Hyaluronsäure mit Hilfe einer speziellen Technik. Das Gesicht wirkt dann jugendlicher und frischer.

Die erste Wahl für die Faltenbehandlung ist allerdings körpereigenes Material wie z.B. Eigenfett. Dieses lässt sich durch eine kleine Fettabsaugung gewinnen. Allerdings lassen sich nur ganz bestimmte Faltenarten damit behandeln, weshalb es nur in einigen Fällen zur Anwendung kommt.

Neu sind Unterspritzungsmaterialien, welche eine längere Haltbarkeit (bis zu zwei Jahre) als Hyaluronsäure (etwa sechs Monate) haben. Dazu gehört beispielsweise Hydroxylapatite (Radiesse®). Der Körper kann es trotzdem vollständig abbauen. Der Einsatz bei der Faltenbehandlung ist im Gegensatz zur Hyaluronsäure aber auf tiefere Hautschichten begrenzt. Eine Zulassung dieser Substanz zur Behandlung von Falten erfolgte sogar von der sehr kritischen amerikanischen Gesundheitsbehörde (FDA).

Weiterhin wird Botox® effektiv und sehr erfolgreich zur Faltenbehandlung verwendet. Dies ist kein Filler im eigentlichen Sinne. Vielmehr handelt es sich bei Botox® bzw. dem Wirkstoff Botulinumtoxin um ein Medikament, das vornehmlich zur Beseitigung von mimischen Falten wie Stirn- und Zornesfalten sowie Krähenfüßen zum Einsatz kommt.

Weitere Informationen zum Thema Faltenbehandlung finden Sie hier!

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme