Fett wegfrieren lassen – ist das möglich?

fett wegfrieren

Viele Frauen besitzen unerwünschte Fettpolster, die sie gerne loswerden möchten. Dabei stoßen Sie im Internet immer wieder auf die Möglichkeit, das Fett wegfrieren zu lassen. Dass Fettzellen ab einer gewissen Temperatur absterben, ist lange bekannt. Es gibt jedoch erst seit einigen Jahren ein spezielles Gerät mit dem man angeblich Fett an verschiedenen Stellen des Körpers wegfrieren kann. Doch lassen sich unerwünschte Fettpolster tatsächlich entfernen und der Körper harmonischer formen? Oder wäre eine klassische Fettabsaugung effektiver?

Fett wegfrieren – was bedeutet das?

Körperfett medizinisch wegfrieren zu lassen, wird Kryolipolyse genannt. Dabei handelt es sich um eine nicht-invasive kosmetische Kältebehandlung lokaler Fettdepots. Die Kryolipolyse macht sich die Kälteanfälligkeit von Fettzellen zu Nutze, um diese absterben zu lassen. Dabei kommt ein spezielles Gerät zum Einsatz, welches das Fett herunterkühlt.

Fett wegfrieren – der Ablauf

Im Vorfeld findet ein Beratungsgespräch statt. Dabei wird der Ablauf besprochen und geklärt, ob aus gesundheitlichen Gründen kein Fett weggefroren werden darf. Vor der Behandlung wird ein spezielles Gel auf die zu behandelnde Körperstelle aufgetragen oder ein spezielles Vlies angebracht. Beides soll die Haut vor der starken Kälteeinwirkung und daraus resultierenden Schäden schützen.

Dann wird ein Applikator am gewünschten Bereich angelegt und auf eine Temperatur von −8 bis −10 Grad gebracht. Das darunterliegende Fettgewebe wird dadurch auf etwa +4 bis +5 Grad abgekühlt. Sensoren sind mit der Steuerkonsole des Gerätes verbunden und ermöglichen die Überwachung und Anpassung der Kühlung. Von der Kälte spüren Sie nichts, da es bei diesen Temperaturen zu einer betäubenden Wirkung kommt. Lediglich der erste Moment der Kühlung und das Abnehmen des Applikators können sich kurz unangenehm anfühlen. Die Behandlung selbst kann je nach Areal bis zu einer Stunde dauern.

Die durch die Kryolipolyse abgestorbenen Fettzellen werden vom Körper auf natürliche Weise abgebaut. Dadurch reduziert sich die Dicke der Fettschicht und das unerwünschte Polster nimmt ab. Pro Sitzung werden bis zu zwei Areale behandelt. Möchten Sie an weiteren Stellen Körperfett wegfrieren lassen, sind zusätzlich Sitzungen nötig. Etwa 2-3 Wochen nach der Behandlung beginnt der Körper, die abgestorbenen Fettzellen abzubauen. Das Endergebnis ist nach etwa 4 Monaten zu sehen. Oftmals kann eine erschlaffte Haut zurückbleiben, die anderweitig, z.B. mittels einer renuvion®-Behandlung, geglättet werden muss.

Bringt das Fett Wegfrieren Nachteile mit sich?

Das Anlegen des Applikators und insbesondere das Ansaugen des Gewebes durch das Vakuum wird manchmal als unangenehm empfunden. Nach der Behandlung können außerdem Hautrötungen und Taubheitsgefühle der Haut auftreten.

Vielen Erfahrungsberichten nach bringt die Kryolipolyse nicht das von den Patientinnen gewünschte Ergebnis. Oftmals sehen die Patienten keine Veränderungen an den behandelten Arealen. Außerdem gibt es keine Garantie, dass das Fett Wegfrieren tatsächlich funktioniert oder zumindest die gewünschte Menge an Fett abgebaut wird, da nicht alle Fettzellen von der Kälte beeinträchtigt werden.

Operative Fettabsaugung als Alternative

Im Zuge der Fettabsaugung München injiziere ich in die Problemzonen die sogenannte Tumeszenzlösung, welche die Fettzellen vom restlichen Gewebe löst und sie verflüssigen lässt. Das Fett wird dann über feine Kanülen abgesaugt.

Das Ergebnis ist im Gegensatz zur Kryolipolyse planbar und sicher erreichbar. Zudem ist es dauerhaft, was bedeutet, dass die Fettzellen an den behandelten Bereichen nicht mehr nachwachsen. Bei Gewichtszunahme bleiben die neuen Proportionen enthalten, ohne dass erneut ein störendes Polster auftritt.

Die Fett-Weg-Spritze als Alternative

Falls die operative Fettabsaugung nicht infrage kommt, eignet sich die Fett-Weg-Spritze als Alternative, um Fettpolster loszuwerden. Auch hier wird Ihr Körper weder Kälte noch Hitze ausgesetzt. Durch die Injektion bestimmter Substanzen lösen sich die Fettzellen und werden vom Körper abgebaut. Diese Methode ist in der Regel effektiver als das Wegfrieren von Körperfett. Das Ergebnis ist ebenfalls dauerhaft.

Jetzt beraten lassen

Wie Sie sehen, ist das Fett Wegfrieren nicht unbedingt effektiv und garantiert kein dauerhaftes oder gewünschtes Ergebnis. Daher bevorzuge ich die Fettabsaugung oder die Fett-Weg-Spritze, da ich hiermit eine höhere Planungssicherheit bezüglich des Ergebnisses habe. Kommen Sie gerne in meine Praxis der Plastischen Chirurgie in München und lassen Sie sich persönlich und umfangreich zu Ihrer individuellen Situation sowie der passenden Behandlung beraten. Gemeinsam finden wir eine geeignete Behandlungsmethode zur Fettentfernung, die Sie zufrieden stellt. Ich freue mich darauf, Ihnen weiterhelfen zu können.

© penyushkin – stock.adobe.com

ChIJb--1_cXXvkcRSzmwiOiWWKg
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.