Fettabsaugung (Liposuktion) – FAQ

Kommt das abgesaugte Fett wieder?

Nein, definitiv nicht. Die Fettzellen die abgesaugt sind kommen nicht wieder. Fettzellen können sich nicht so ohne weiteres vermehren, das heißt die Anzahl an Fettzellen die wir nach einer Fettabsaugung noch haben bleibt dann weitgehend unverändert bestehen.
Die Fettzellen die noch an der Stelle der Absaugung vorhanden sind können sich aber, bei deutlicher Gewichtszunahme, ganz normal wie alle Fettzellen vergrößern und Fett einlagern. Dadurch würde dieses Areal auch wieder etwas kräftiger werden aber durch die nun reduzierte Anzahl an Fettzellen wesentlich geringer als zuvor. Und außerdem würde bei einer Gewichtszunahme am ganzen Körper Fett eingelagert so dass die neugewonnenen Proportionen durch die Fettabsaugung erhalten bleiben würden; die abgesaugten Areale bleiben bei der Gewichtszunahme flacher als die unbehandelten Areale.

Kommt das Fett nach einer Fettabsaugung dafür an einer anderen Stelle wieder?

Nein. Definitiv nicht. Es gibt nicht so etwas wie ein zentrales Register für die Fettmenge am Körper das nach einer Fettabsaugung reagiert und dann an anderer Stelle mehr Fett einlagert. Das Ergebnis einer Fettabsaugung ist dauerhaft. Die herausgearbeiteten Formen und Silhouetten bleiben langfristig bestehen.
Diese falsche Annahme, dass an anderer Körperstelle nach einer Fettabsaugung an anderer Körperstelle mehr Fett eingelagert wird kursiert immer wieder mal im Internet und hat vermutlich einen anderen Hintergrund:
Sollten eine starke Gewichtszunahme nach einer Liposuktion erfolgen, dann kann dieser Eindruck entstehen weil der ganze Körper vermehrt Fett einlagert. An den abgesaugten Stellen kann sich aber auf Grund der geringeren Anzahl an Fettzellen (Link zu erster Frage) durch die Fettabsaugung nicht mehr so viel Fett einlagern wie früher und es entsteht der Eindruck, dass sich jetzt an anderen Stellen mehr Fett einlagert.
Wir sprechen hier aber von Gewichtszunahmen von 20-30 Kg. Voraussetzung für eine Behandlung ist natürlich die bereits gesunde Lebensführung. Zur Reduktion des Körpergewichtes ist die Fettabsaugung nicht geeignet.

Ist das Ergebnis der Fettabsaugung dauerhaft?

Ja – das Ergebnis einer Fettabsaugung ist dauerhaft. Das heißt die abgesaugten Fettzellen kommen nicht wieder (Link zur ersten Frage).
An den abzusaugenden Stellen bleibt ein dünner Fettmantel bestehen. Das dient der natürlichen Optik und außerdem brauchen wir diese dünne Fettschicht als Isolationsschicht, Verschiebeschicht und zur Führung der Gefäße und Nerven.
Bei kräftiger Gewichtszunahme können natürlich die dort noch vorhandenen Fettzellen auch Fett einlagern. Das heißt dass auch dieses Areal, im Rahmen der Gesamtkörpergewichtszunahme etwas kräftiger werden kann. Die Relation einer abgesaugten Körperstelle zum übrigen Körper bleibt dabei aber wiederrum erhalten. Das heißt, diese Stelle wird immer flacher und kleiner bleiben als der restliche Körper bei Gewichtszunahme weil einfach weniger Fettzellen als früher dort vorhanden sind.

Welche Technik zur Fettabsaugung ist die beste?

Jede Technik in der operativen Medizin ist nur so gut wie ihr Operateur! Es wird immer wieder vollmundig von dieser oder jener tollen neuen Technik zur Fettabsaugung gesprochen. Ich habe im Laufe meiner Tätigkeit in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie schon einige Techniken kommen und auch sehr schnell wieder verschwinden sehen. Nicht alles was neu ist – ist auch gut.
Insbesondere im Handwerk – und das ist dieses sehr spezielle Gebiet der Ästhetischen Chirurgie nun mal – liegt alles „in“ und „an“ den Händen des Operateurs. Es ist die Ausbildung, die Erfahrung, das ästhetische Gefühl und nicht zuletzt das liebevolle Arbeiten was zum gewünschten Ziel führt. Die hinzugezogene Technik kann unterstützen ist aber nicht entscheidend.
Über die vergangenen Jahre hat sich die sogenannte Power-Assisted-Liposuktion (PAL), auch Vibrationsunterstützte Liposuktion (VAL) genannt, zum goldenen Standard der Fettabsaugung entwickelt. Sie hat den Vorteil, dass über die leicht vibrierende Absaugsonde das Fett schonender aus dem Fettgewebe gelöst wird und damit insbesondere die Nerven und Gefäße geschont werden. Gerade bei der Behandlung des Lipödems mittels Fettabsaugung ist der schonende Umgang mit dem Lymphsystem von großer Bedeutung.

Ist die Vollnarkose oder die örtliche Betäubung besser für die Fettabsaugung?

Das von Fall zu Fall verschieden. Prinzipiell ist die örtliche Betäubung eher für einzelne, kleinere Areale gut geeignet. Bei größeren Flächen und Fettmengen ist die schonende Vollnarkose zu bevorzugen. Zum einen dauert die Behandlung nicht so lange, da bei der örtlichen Betäubung lange gewartet werden muss bis die Betäubung überall wirkt; diese Wartezeit entfällt bei der Vollnarkose. Zum Zweiten kann die Behandlung in örtlicher Betäubung in Randbereichen der Fettabsaugung doch noch schmerzhaft sein.
Es wird bei der örtlichen Betäubung auch häufig das Betäubungsmittel in wesentlich höheren Mengen eingespritzt als es vom Hersteller empfohlen wird. Daher führen wir die Fettabsaugung bei größeren Mengen immer in Vollnarkose durch.

Ist die Fettabsaugung eine ambulante oder stationäre Behandlung?

Das hängt im wesentlichen von der Menge des abzusaugenden Fettes ab. Vorausgesetzt es bestehen keine Begleiterkrankungen kann bis zu einer Absaugmenge von 4 Litern die Behandlung ambulant erfolgen. Bei Mengen über 4 Litern empfiehlt sich die stationäre Behandlung mit einer Übernachtung.

An welchen Körperstellen ist die Fettabsaugung besonders gut geeignet?

Es kann prinzipiell an jeder Körperstelle das Unterhautfettgewebe abgesaugt – also reduziert werden. Typische Areale sind bei der Frau: Bauch, Hüften, Oberschenkelinnen wie Oberschenkelaußen (Reithosen), Knie innen. Beim Mann sind die häufigsten Stellen der sogenannte Schwimmring – also Unterbauch und Hüften.
Beim „Kugelbauch“ – also dem prall nach vorne stehenden Oberbauch mit gespannter Haut ist die Fettabsaugung nicht möglich. Dabei handelt es sich um das Fett im Bauchraum. Also um den Darm herum; das lässt sich nicht mit der Fettabsaugung behandeln.

Ist die Fettabsaugung auch bei Cellulite möglich?

Prinzipiell ist die Fettabsaugung zur Reduktion des Unterhautfettgewebes immer möglich. Es ist aber sehr wichtig vor einem Eingriff immer die Haut und Ihre Qualität mit zu beurteilen. Denn nach der Absaugung muss die Haut sich an die neue Form und den reduzierten Umfang anpassen. Also etwas schrumpfen. Je besser die Hautqualität ist desto besser funktioniert das. Bei schwachem Bindegewebe und auch Cellulite empfehle ich ein Needling mit durchzuführen. Damit erreichen wir den bestmöglichen Effekt auf die Haut.

Wie viel Fett kann in einer Sitzung abgesaugt werden?

Unter stationären Bedingungen (Link zu ambulant/stationär) kann, bei gesundem Allgemeinzustand, eine Menge von bis zu 10 Litern abgesaugt werden. Das ist aber auch sehr von der Größe und dem Körpergewicht der Patientin abhängig. Beim Lipödem sind diese Mengen aber nicht ungewöhnlich und es Bedarf in der Regel mehrerer Eingriffe bis alle Areale behandelt werden konnten. Dazwischen sollte immer eine Zeit von 3-6 Monaten gewertet werden damit sich der Körper wieder vollständig erholt.

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme