Kann man gemachte Brüste auf Anhieb als solche erkennen?

Unterscheidet sich ein Silikonbusen von einem Normalen? Viele Frauen, die über eine Brustvergrößerung mit Implantaten nachdenken, haben Angst, dass Ihre Brüste nach der Operation unnatürlich aussehen und diese sofort als Silikonbrüste entlarvt werden können. Als Plastischer Chirurg habe ich in Sachen Brustvergrößerung München und Umgebung zu neuen Brüsten verholfen und möchte Ihnen im Zuge dieses Beitrages erklären, ob gemachte Brüste als solche zu erkennen sind.

Gemachte Brüste auf den ersten Blick erkennen?

Heutzutage gilt in den Augen vieler Menschen ein besonders großer Busen als Ergebnis einer Schönheitsoperation. Natürlich ist das nicht immer der Fall, denn auch erhebliche Größen können genetisch bedingt sein. Bei geschlossener Kleidung sind gemachte Brüste kaum von Echten zu unterscheiden. Erst bei einem offenen Dekolleté und knapper Bekleidung können Silikonbrüste erkannt werden. Wenn die Brust besonders scharfe Konturen aufweist, ist dies oft ein Hinweis darauf, dass ein Implantat eingesetzt wurde. Auch wenn die Brüste sehr prall sind und eine runde, nach außenstehende Form aufweisen, statt nach unten oder zur Seite zu neigen, deutet dies auf gemachte Brüste hin.

Ohne Bekleidung können gemachte Brüste noch leichter erkannt werden. Narben unter den Brüsten, um den Warzenvorhof oder auch in den Achseln markieren die möglichen Zugangsbereiche einer Brustvergrößerung und deuten somit auf gemachte Brüste.
Hierbei handelt es sich jedoch nur um mögliche Hinweise und nicht um allgemeingültige Aussagen über Silikonbrüste. Es gibt auch gemachte Brüste, denen eine Vergrößerung überhaupt nicht anzusehen ist, sondern erst durch Ertasten auffallen kann.

Können gemachte Brüste erfühlt werden?

Es ist möglich gemachte Brüste zu fühlen. Während sich ein natürlicher Busen eher weich, uneben und nachgiebig anfühlt, ist ein Busen mit eingesetzten Implantaten aufgrund jener etwas fester, praller und unnachgiebiger. Das hängt aber auch stark von der Implantatwahl und der damit verbundenen Silikon-Gel-Härte ab.

Je nach Größe der Implantate und deren Positionierung innerhalb der Brust, sind diese mehr oder weniger leicht zu ertasten. Implantate können über und unter dem Brustmuskel platziert werden. Beim Einsetzen über dem Brustmuskel sind diese leichter zu erfühlen. Insbesondere der untere Rand des Implantates kann eventuell ertastet werden. Der Grund dafür ist das Verhältnis von Silikon und Brustgewebe. Je näher das festere Silikon an der Haut liegt, desto eher kann es vom restlichen Brustgewebe durch fühlen unterschieden werden.

Ist das Implantat unter dem Brustmuskel platziert, so wird es vor allem am oberen, inneren und unteren Brustrand durch den Muskel gut abgedeckt, wodurch es nicht so schnell ertastet werden kann und gemachte Brüste somit nicht so schnell auffallen.

gemachte Brüste - Implantat unter Brustmuskel

Platzierung des Implantates unter dem Brustmuskel

Die Größe der Brustimplantate spielt ebenfalls eine Rolle. Besonders große Exemplare können leichter erfühlt werden als kleine.

Silikonbrüste möglichst natürlich erscheinen lassen

Wer sich nach der Brustvergrößerung einen Silikonbusen wünscht, der möglichst nicht als solcher zum Vorschein tritt, muss bestimmte Dinge beachten. Neben einer professionell durchgeführten Brustvergrößerung ist auch die Größe und Form der Implantate entscheidend. Tropfenförmige Silikonimplantate sind der natürlichen Form der Brust nachempfunden. Werden diese Implantate in die Brust eingesetzt, vergrößern sie den Busen so, dass er natürlich fällt. Der Silikonbusen ist dann von außen äußerst schwer zu erkennen.

gemachte brueste - tropfenform

Tropfenförmiges Brustimplantat

Runde Implantate sorgen für eine rundere und prallere Brust im oberen Bereich. Das Dekolleté ist dann meist etwas mehr gefüllt. Dies entspricht häufig nicht der Natürlichkeit und der altersentsprechenden Brust und daher ist solch ein Silikonbusen leichter zu erkennen.

gemachte brueste - rund

Rundes Brustimplantat

Damit gemachte Brüste auch natürlich aussehen, ist auf die Projektion der Implantate im Profil zu achten. Um ein möglichst natürliches Ergebnis zu erzielen, darf ein Implantat, vom Profil betrachtet, nicht so weit nach vorne stehen.

Gemachte Brüste – Fazit

Silikonbrüste können durch Betrachten und Erfühlen als solche ausgemacht werden. Damit das Aufdecken erschwert wird, gibt es Einiges bei der Wahl des Implantats als auch der Operationstechnik zu beachten. Mit entsprechend sorgfältiger Planung der Brustvergrößerung lassen sich sehr natürliche Brustformen erreichen. Das wichtigste ist, dass sich jede Frau in Ihrem Körper wohl fühlt, auch wenn Sie sich dafür Brustimplantate wünscht.

Wenn auch Sie eine Brustvergrößerung in Erwägung ziehen, so zögern Sie nicht mich zu kontaktieren. Als erfahrener Schönheitschirurg werde ich Sie gerne zur passenden Methode der Brustvergrößerung, zum Operationsablauf sowie zu den verschiedenen Implantaten beraten. Ich freue mich darauf, Sie in meiner Praxis für Plastische Chirurgie begrüßen zu dürfen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Nick Freund

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Henrie

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Euthymia

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme