Ist eine Fettabsaugung bei Übergewicht möglich?

Fettabsaugung bei Übergewicht

Ein schlanker, wohlgeformter Körper ohne Sport oder Diäten – die Fettabsaugung München erscheint vielen als DIE Möglichkeit dazu. So einfach ist das aber leider nicht, denn gerade bei Übergewicht ist das Fettabsaugen nicht geeignet. Es ist zwar eine effektive Methode zur Korrektur der Körperformen, jedoch ist es keine Technik zur gezielten Gewichtsreduktion. Alle wichtigen Informationen zur Fettabsaugung bei Übergewicht erhalten Sie im folgenden Beitrag.

Was ist eine Fettabsaugung?

Die Fettabsaugung (Liposuktion) ist ein operativer Eingriff, bei dem Fettzellen dauerhaft entfernt werden. Zuerst wird über mehrere Kanülen eine spezielle Flüssigkeit (Tumeszenzlösung) in das Gewebe verabreicht. Diese sorgt dafür, dass sich die Fettzellen lösen und verflüssigen. Das flüssige bzw. aufgelockerte Fett wird anschließend wieder über dünne Kanülen abgesaugt.

Ziel ist es, hartnäckige Fettpolster dauerhaft zu beseitigen und harmonischere Körperproportionen und -konturen zu schaffen. Die Fettabsaugung ist für Bauch, Beine, Hüften, Oberschenkel, Gesäß sowie auch für das Gesicht (z.B. Doppelkinn) geeignet. Auch Lipödeme oder die sogenannte ,,Männerbrust’’ (Gynäkomastie) können sich durch Fettabsaugen erfolgreich behandeln lassen.

In einigen Fällen ist es sinnvoll, die Fettabsaugung mit einer anschließenden Hautstraffung zu kombinieren. Auch wenn man nur eine Straffung wünscht, kann eine vorherige Fettentfernung sinnvoll sein. Das entscheidet sich in der Regel im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs.

Ist die Fettabsaugung bei Übergewicht sinnvoll?

Für übergewichtige oder gar fettleibige Menschen ist der Eingriff aus folgenden Gründen ungeeignet:

Es wird nicht das ,,richtige’’ Fett abgesaugt Bei Übergewicht legt sich das gesundheitsschädliche, sogenannte ,,viszerale Fett’’ im Bauchraum um die Organe. Dieses lässt sich durch die Fettabsaugung leider nicht entfernen.

Begrenzte Absaugmenge
Außerdem lässt sich nur eine begrenzte Menge (4 Liter ambulant) an Fett im Rahmen eines Eingriffes absaugen. Die Menge ist zum einen von der Größe des zu behandelnden Körperareals abhängig und zum anderen davon, ob eine oder mehrere Problemzonen innerhalb einer Sitzung behandelt werden sollen, z.B. Bauch und Oberschenkel.

Erhöhtes Risiko
Die Fettabsaugung bei Übergewicht birgt ein erhöhtes Risiko, was Thrombosen, Embolien, Wundheilungsstörungen und Entzündungen betrifft. Die Chance, dass diese Risiken bei schlankeren Personen auftreten, ist wesentlich geringer.

Natürliche Gewichtsabnahme als Alternative
Eine erhebliche Gewichtsabnahme ist bei Übergewichtigen eine Voraussetzung für die Fettabsaugung.

Regelmäßige sportliche Betätigung und eine Ernährungsumstellung tragen maßgeblich zur Gewichtsreduktion bei. Es ist zwar nicht ,,schnell erledigt’’ wie eine Fettabsaugung, jedoch die einzige effektive Möglichkeit. Außerdem tragen Sie so erheblich zu Ihrer Gesundheit bei.

Fettabsaugung bei Übergewicht – Fazit

Die Fettverteilung am Körper ist genetisch festgelegt und häufig nicht gleichmäßig. Manche Fettpolster sind so hartnäckig, dass auch Sport und Diäten nicht dagegen helfen können. Dieses Problem lässt sich im Zuge der Fettabsaugung behandeln.

Der Eingriff eignet sich daher nicht bei Übergewicht. Solange Sport und eine gesunde Ernährung helfen können, sollten diese die erste Wahl sein. Bleibt man nach der Gewichtsabnahme weiterhin auf unangenehme Fettpolster sitzen, können diese im Zuge der Fettabsaugung effektiv entfernt werden.

Lassen Sie sich gerne zur Fettabsaugung und möglichen Alternativen in meiner Schönheitsklinik in München beraten. Ich, Ihr Facharzt für Plastische Chirurgie, freue mich darauf, Ihnen weiterhelfen zu können.

Copyright Hinweis: © Adobe Stock Kamzoom

ChIJb--1_cXXvkcRSzmwiOiWWKg
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.