Kleine oder große Brustimplantate?

Brustoperationen gehören zu den beliebtesten ästhetischen Eingriffen bei Frauen. Viele wählen für die Brustvergrößerung München – die schöne bayerische Landeshauptstadt – zumal es hier auch zahlreiche seriöse und erfahrene Chirurgen gibt.
Ob die ästhetische Vergrößerung der Brust mittels Implantaten durchgeführt werden soll, entscheidet sich bei einer umfangreichen Vorbesprechung mit dem Plastischen Chirurgen. Meist haben Patientinnen eine genaue Vorstellung Ihres Traumbusens, welche sie mit Hilfe einer Schönheitsoperation Wirklichkeit werden lassen möchten. Doch wie groß können die Brustimplantate sein? Gibt es eine maximale Größe und an welchen Gesichtspunkten wird diese Implantatgröße festgemacht? Als Plastischer Chirurg möchte ich Sie über kleine und große Brustimplantate aufklären sowie zur richtigen Wahl dieser.

Die passende Größe finden

Welche Implantatgröße ist die richtige und welche Größe stellt das Maximum bei einer Brustvergrößerung dar? Diese Fragen stellen sich häufig Patientinnen im Vorfeld einer Brustvergrößerung. Diese sollten in einem Aufklärungsgespräch auch genauestens diskutiert werden. Nach ausführlicher Beratung und Untersuchung wählen meine Patientin und ich gemeinsam, ob große Brustimplantate oder eher kleinere Implantate eingesetzt werden. Im Rahmen der Größen-Simulation lässt sich das gemeinsam sehr gut festlegen.

Viele meiner Patientinnen bringen zum Beratungsgespräch Zeitungsausschnitte oder Fotos mit, auf denen die gewünschte Brustgröße sowie die -form dargestellt sind. Bei der zweidimensionalen Darstellung von Brüsten auf Bildern werden jedoch nicht die Dimensionen des Brustkorbes sowie die Größe oder Statur der abgebildeten Person berücksichtigt. Manchmal zeigen solche Bilder Frauen im Liegen oder mit angehobenen Armen, was die eigentliche Brustgröße und -form ungenau wiedergibt. Viele meiner Patientinnen geben im Gespräch auch direkt die gewünschte Cupgröße an. Die mögliche BH-Cupgröße hängt jedoch auch von der Unterbrustweite der jeweiligen Patientin ab. Ein umfangreiches Beratungsgespräch ist daher vor jeder Brustoperation unverzichtbar, damit ich die Patientin darüber aufklären kann, ob die gewünschte Größe in Bezug zu ihrem Körperbau machbar ist, man dazu wirklich große Brustimplantate verwenden sollte und welche Form diese aufweisen sollten. Denn neben der Größe sind auch die Implantatformen sehr entscheidend für das Ergebnis.

Im Rahmen des Beratungsgespräches werden bei mir mit einem speziellen BH und engen Oberteilen Probeimplantate verschiedener Größe eingelegt und am Spiegel betrachtet. So kann die Patientin sehr schnell das Ergebnis mit dieser Implantatgröße erfassen und sich für die für sie richtige Größe entscheiden.

Maximale Größe der Implantate

Die Hersteller von Brustimplantaten bieten kleine Implantate von ca. 100 ml und große Brustimplantate, die bis 600 ml reichen, an. Große Brustimplantate, also solche über 400 ml, werden oft zur Brustwiederherstellung verwendet, also nachdem die gesamte Brust aufgrund von Unfällen oder Krankheiten entfernt werden musste. Selbstverständlich können diese auch für die Brustvergrößerung aus ästhetischen Gründen verwendet werden.
Die maximale Größe der Implantate ist sehr individuell und hängt natürlich im wesentlichen von den körperlichen Voraussetzungen ab. Im Fernsehen hört man oft von Frauen, welche nach einer Brustvergrößerung die Cupgrößen Z und gar Doppel-Z aufweisen. Als seriöser und erfahrener Plastischer Chirurg achte ich jedoch darauf, dass die Implantatgröße zur Figur passt und sich keine Einschränkungen der Beweglichkeit und keine Haltungsprobleme durch große Brustimplantate ergeben.

Wenn auch Sie eine Brustvergrößerung mittels Implantaten in Betracht ziehen, so können Sie gerne in meiner Praxis einen Termin vereinbaren, bei dem ich Sie dazu detailliert beraten werde. Mein freundliches Team und ich freuen uns auf Ihren Besuch.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/aarrttuurr

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme