Können Silikonimplantate reißen?

Die Brustvergrößerung ist eine der beliebtesten Schönheitsoperationen, welche die Plastische Chirurgie anbietet. Viele Frauen entscheiden sich für die Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten. Hier ergibt sich die berechtigte Frage, ob solche Implantate bei körperlicher Betätigung reißen können. Als Plastischer Chirurg mit dem Kerngebiet Brustvergrößerung München, möchte ich Sie gerne über die Belastbarkeit und Haltbarkeit von Brustimplantaten aufklären.

Finger weg von Billig-Implantaten!

In Deutschland unterliegen Silikonimplantate dem Medizinproduktegesetz und erfüllen daher hohe Qualitätsstandards. Trotzdem können die Kosten der Silikonimplantate weit auseinander liegen. So hat vor einigen Jahren der französische Hersteller PIP minderwertiges Silikon in die Implantate gefüllt um die Implantate entsprechend günstig anbieten zu können. In der Folge mussten die operierten Patientinnen alle die Brustimplantate wieder entfernen bzw. austauschen lassen. Wichtige Erkenntnis daraus ist – “Billig ist nicht gleich gut”. Die Qualitätsstandards der führenden Silikonimplantate-Hersteller sind sehr hoch und dementsprechend sind die Implantatpreise ebenfalls hoch und ein tatsächliches reißen der Implantate ein sehr seltenes Ereignis. Billige Silikonimplantate sind bereits kostengünstig produziert worden, weshalb sie nicht dem gleichen Qualitätsanspruch genügen können, wie preislich hochklassige Implantate. Lassen Sie daher Ihre Brustvergrößerung nur von seriösen und erfahrenen Plastischen Chirurgen vornehmen, die mit Ihnen im Vorfeld ein umfangreiches Beratungsgespräch zur Brustvergrößerung mit Implantaten geführt haben und die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Implantate ausführlich mit Ihnen besprochen haben. Sehr günstige Operations-Angebote sollten Sie stutzig machen – Qualität kann nicht billig sein!

Auch wenn hochwertige Silikonimplantate äußerst robust sind, können diese sehr selten auch mal einreißen. Dies kann beispielsweise bei unvermeidbaren Verletzungen z.B. aufgrund von Unfällen der Fall sein.
Generell ist es aber problemlos möglich mit Silikonimplantaten sogar Extremsportarten auszuüben. Bei einigen Herstellern erhalten Sie zudem eine lebenslange Garantie auf die Implantathüllen Ihrer Silikonimplantate.

Transport des Silikons über Lymphknoten

Kommt es tatsächlich zum seltenen Fall, dass ein Silikonimplantat aufgrund eines Unfalls oder ähnlichem beschädigt wird, ist das keineswegs gefährlich. Die modernen Silikonimplantate sind mit einem Silikongel gefüllt, das im Vergleich zu den alten Implantaten nicht mehr ausläuft, sondern als zähe Masse zusammenhängend bleibt.

Sobald die Brustimplantate eingesetzt wurden, beginnt der Körper eine Hülle bzw. eine feine Kapsel um die Implantate zu bilden. Sollten die Silikonimplantate tatsächlich reißen, so bleibt das ausgetretene Silikongel auch innerhalb der gebildeten Kapsel. Ist das Silikon bereits seit längerer Zeit unbemerkt in der Kapsel ausgetreten, sendet der Körper bestimmte Zellen an diese Stelle, welche das Gel durch den Lymphstrom transportieren. Das Gel wird zum ersten Lymphknoten weitertransportiert, welcher sich in diesem Fall in der Achselhöhle befindet.

Bei Nachuntersuchungen einer Brustvergrößerung lassen sich diese Lymphknoten dann vergrößert und eventuell auch schmerzhaft tasten. Große Gefahren ergeben sich durch ausgetretenes Silikon also nicht. Aber in jedem Falle sollten defekte Implantate so bald wie möglich ausgetauscht werden damit diese Lymphknotenreaktionen erst gar nicht auftreten können.

Muss man Implantate austauschen?

Implantate der früheren Generationen, die mit veralteten Techniken hergestellt wurden, sind anders aufgebaut als jene, die heute verwendet werden und sollten daher alle 10 bis 15 Jahre ausgetauscht werden. Die heute hergestellten Silikonimplantate sind dank kohäsivem Silikongel und verbesserter Silikonkapsel enorm robust, sodass ein Auswechseln jener im Normalfall nicht mehr nötig ist. Treten jedoch Schmerzen oder Komplikationen auf, so kann es natürlich trotzdem nötig sein, dass die Implantate ersetzt bzw. entfernt werden müssen.

Wenn Sie sich genauer über Silikonimplantate informieren möchten, so können Sie gerne zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch in meine Praxis kommen, wo ich Sie ausführlich über die Brustvergrößerung mit Implantaten berate.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/alimyakubov

Kontakt

Sehr gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Ich freue mich auf das Kennenlernen.
Unverbindliche Kontaktaufnahme