Lidstraffung ohne OP – Welche Methoden gibt es?

Lidstraffung ohne OP Methoden

Die operative Lidstraffung (Blepharoplastik) ist nun soweit ausgereift, dass diese mit kleinen, unsichtbaren Narben und geringen Risiken punktet. Dennoch haben viele Patienten Bedenken was eine operative Augenlidstraffung betrifft und suchen daher nach nicht-invasiven Alternativen. Als Plastischer Chirurg mit der Lidstraffung München als Schwerpunkt, möchte ich Ihnen erklären, welche Methoden es für eine effektive Lidstraffung ohne OP gibt und wie Sie Krähenfüße, Schlupflider oder Tränensäcke loswerden können.

Lidstraffung ohne OP – Herkömmliche OP ohne Schnitt möglich

Viele Patienten wissen noch nicht, dass eine professionelle Lidstraffung durch einen Facharzt minimal-invasiv oder sogar ganz ohne Skalpell durchgeführt werden kann. Dies ist vor allem bei Schwellungen möglich, die ohne wesentlichen Hautüberschuss einhergehen.

Eine operative Lidstraffung wird auch aus Angst vor Risiken oder Narben abgelehnt. Bei einer Unter- und Oberlidstraffung verläuft die Narbe jedoch stets gut versteckt und fein am Wimpernkranz entlang, bzw beim Oberlid in der Lidfalte sodass diese nicht sichtbar ist. Außerdem zählt die Lidstraffung zu den risikoärmsten Operationen überhaupt, sofern Sie sich natürlich an einen seriösen und erfahrenen Chirurgen wenden.

Botox ®-Behandlung – Effektive Lidstraffung ohne OP?

Wenn Sie lediglich Falten an den Augenlidern entfernen lassen möchten, so kann eine Botox ®-Behandlung die geeignetere Form der Lidstraffung ohne OP sein. Hierbei wird Botox ® an den Lidern unterspritzt, was die mimischen Muskelkontraktionen abschwächt und die Haut somit spürbar glättet. Sie sollten jedoch beachten, dass diese Methode der Lidstraffung ohne OP alle paar Monate wiederholt werden muss, damit das Ergebnis lange erhalten bleibt.

Creme oder Peeling verwenden

Wenn im Anfangsstadium der Schwellungen und Fältchen regelmäßig hyaluronhaltige Cremes, Seren oder Peelings aufgetragen werden, so kann dies für straffere Augenlider sorgen. Krähenfüße können somit perfekt vorgebeugt bzw. hinausgezögert werden. Bei tiefen Falten und Schwellungen können solche Produkte jedoch nichts bewirken.

Lidstraffung ohne OP – sonstige Methoden:

  • Lasertherapie
  • Thermage
  • Plasma Pen

Wann ein invasiver Eingriff notwendig ist

Bei Hautveränderungen, die sich nicht mehr im Anfangsstadium befinden bzw. bei ausgeprägten Schlupflidern und Tränensäcken, ist eine Augenlidstraffung die einzige Lösung. Erschlaffte Haut kann durch verschiedenen Methoden geglättet, überschüssiges Gewebe erst durch eine Operation entfernt werden.

Lidstraffung ohne OP – Fazit

Welche Methode der Lidstraffung ohne OP den größten Erfolg zeigt, hängt in großem Maße davon ab, ob die Augenlider aufgrund der Hautalterung lediglich leicht erschlafft sind oder ob überschüssiges Haut- bzw. Muskelgewebe für die Hautveränderungen verantwortlich ist. Am besten lassen Sie sich von einem erfahrenen Plastischen Chirurgen beraten, welche Methode der Lidstraffung ohne OP sich am besten für Sie eignet. Wenn auch andere Gesichtspartien erschlafftes Hautgewebe vorweisen und Ihr Hals ebenfalls Fältchen bekommen hat, so ist eine Faltenbehandlung in Form einer Mesotherapie, einer Faltenunterspritzung oder einem Needling die beste Methode. Auch hierzu berate ich Sie gerne.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/transurfer

ChIJb--1_cXXvkcRSzmwiOiWWKg
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.