Ist das Stillen nach Brustverkleinerung noch möglich?

Stillen nach Brustverkleinerung

Sie ziehen die Brustverkleinerung München in Betracht, haben jedoch Bedenken inwieweit sich das beim späteren Kind auf die Stillzeit auswirkt? Diese Gedanken sind natürlich nachvollziehbar und begründet. Bei einer Brustverkleinerung wird zur Volumenreduktion Gewebe entnommen. Natürlich stellt sich da die Frage, ob durch entnommenes Brustgewebe das Stillen nach der Brustverkleinerung noch gewährleistet ist. Als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie möchte ich Ihnen alle nötigen Informationen zum Stillen nach Brustverkleinerung mitgeben.

Stillen nach Brustverkleinerung – Was beim Eingriff geschieht

Für die Brustverkleinerung gibt es verschiedene Techniken. Allen gemein ist neben der Volumenreduktion auch die Straffung der Brust um das ganze Gewebe und die Brustwarze wieder höher zu bringen. Je länger diese Strecke der Anhebung der Brustwarze/des Brustwarzenhof ist und je mehr Brustgewebe zur Verkleinerung entnommen werden muss desto höher ist logischerweise auch das Risiko der späteren, eingeschränkten Stillfähigkeit. Auch wenn gewisse Techniken der Brustverkleinerung das Risiko der Stillfähigkeit verringern, muss bei jeder Brustoperation über das Risiko der eingeschränkten Stillfähigkeit informiert und aufgeklärt werden.

Jeder Chirurg ist bei der Brustverkleinerung und Bruststraffung sehr darauf bedacht das Brustgewebe und insbesondere die Milchkanäle auf das bestmöglichste zu schonen und unverletzt zu lassen.

Bleibt die Stillfähigkeit nach der Verkleinerung bestehen?

Aus dem oben beschriebenen lässt sich also klar sagen: je größer die notwendige Entfernung von Brustgewebe ist desto eher ist die Stillfähigkeit nach der Verkleinerung auch wirklich eingeschränkt. Ich erlebe bei meinen Patienten aber immer wieder, dass der Gewinn an Lebensqualität durch die Brustverkleinerung so sehr im Vordergrund steht, dass auch dieser Nachteil gerne in Kauf genommen wird.

Stillen nach Brustverkleinerung – Mögliche Problematiken

Je nach Seriosität und Erfahrung des Chirurgen und der Verwendeten Operationstechnik kann es also zu Problemen beim späteren Stillen kommen. Den größten Einfluß auf dieses Risiko hat sicher die Menge an Brustgewebe die entfernt werden muss in Verbindung mit der nötigen Bruststraffung. Die Patientin muss also wissen, dass ein Stillen eventuell überhaupt nicht möglich ist oder es zu erhöhtem Milchstau mit nur eingeschränkter Stillfähigkeit kommen kann. Weitere Risiken sind Gefühlsstörungen im Bereich der Brustwarze – auch dieses Risiko hängt wesentlich von den oben beschriebenen Maßnahmen ab.

Wie kann das problemlose Stillen nach Brustverkleinerung gewährleistet werden?

Einfache Antwort: es kann nicht gewährleistet werden!

Es lassen sich einige Vorbereitungen treffen wie die Wahl eines seriösen und erfahrenen Chirurgen und die genaue Klärung der Operationstechnik. Darüber hinaus muss dieses Risiko für den Gewinn an Lebensqualität der kleineren und leichteren Brust in kauf genommen werden.

Wenn Sie weitere Fragen oder Bedenken zum Stillen nach Brustverkleinerung haben, so kommen Sie gerne in meine Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie. In einem unverbindlichen und persönlichen Gespräch kläre ich Sie im vollsten Umfang über den Eingriff der Brustverkleinerung sowie über mögliche Risiken auf. Ich freue mich Ihnen zu helfen und Sie als Patientin in meiner Praxis empfangen zu dürfen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/jolopes

Wir sind für Sie da

Ästhetische Chirurgie

Dr. Juan Maria Garcia
Pfisterstrasse 11
D-80331 München
Tel: (089) 33 03 7527

Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer. Wir rufen Sie gerne zurück.

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

ChIJb--1_cXXvkcRSzmwiOiWWKg
Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.